11.000 Tonnen Ölrückstände

Media

Am 29. August protestierten wir vor der Shell Tankstelle an der Friesischen Straße. Der Ölkonzern plant 11.000 Tonnen Ölrückstände in der Nordsee zu hinterlassen, anstatt sie umweltgerecht über Land zu entsorgen. Damit verstößt Shell gegen den Beschluss der OSPAR-Kommission zum Schutz des Nordatlantiks und befeuert die Verschmutzung unserer Meere.

Weiter Informationen unter: https://act.gp/Nordsee