Braunkohle statt Kirche u.Klima

Media

Am Samstag haben wir vor der Johanniskirche und der St. Marienkirche gegen die Kohlepolitik von Armin Laschet demonstriert. Zusammen mit Greenpeace Gruppen in über 40 weiteren Städten forderten wir dabei einen schnelleren Kohleausstieg und den Erhalt der Dörfer, Kirchen und Lebensräume, die für den Kohleabbau zerstört werden sollen.

Trotz bereits beschlossenem Kohleausstieg plant CDU- und NRW-Chef Laschet, den Braunkohleabbau auszuweiten. Dafür sollen ganze Dörfer dem Erdboden gleich gemacht werden, viele Menschen müssen ihre Heimat verlassen, Natur wird unwiederbringlich verdrängt.
Bereits 2018 wurde in NRW der fast 130 Jahre alte “Immerather Dom”, trotz Protesten, für den Tagebau Garzweiler II abgerissen.
Das Handeln des Christdemokraten verdeutlicht die rücksichtslose Energiepolitik der CDU, die Klima, Kirchen und Natur zerstört.
Aktuelle Gutachten belegen übrigens, dass es für die Energieversorgung in Deutschland keinen Grund gibt, Dörfer für Braunkohletagebaue zu opfern.