Gegen Pestizide in Zierpflanzen

Media

Heute protestierten wir in Flensburg vor der Filiale von Bauhaus und Obi gegen den Einsatz von Pestiziden bei Zierpflanzen. Vor den Märkten bauten wir eine mannshohe Blume auf und versahen Pflanzen mit Etiketten mit der Aufschrift "Achtung: Pestizide gefährden Bienen!" Passanten zeigten sich interessiert und hatten die Möglichkeit von ihnen unterschriebene Protestpostkarten direkt im Markt abzugeben.

Nicht nur die Passanten, auch die Mitarbeiter beider Märkte zeigten volles Verständnis für unseren Protest. "Ich selber unterstütze Greenpeace schon lange und setze mich in meinem privaten Naturgarten für die Bienen ein", sagte Herr Grütz, Geschäftsführer von Bauhaus Flensburg. Mit bienenfreundlichen Pflanzen ohne Pestizide und einem Insektenhotel habe er den Helfern einen gerechten Rückzugsort in seinem Garten geschaffen. Er erklärte sich auch gern dazu bereit unsere Forderungen an die Konzernleitung weiterzugeben. Auch Herr Loock, der Geschäftsführer von Obi, war auf unserer Seite. "Ich bin überrascht, dass überhaupt noch Pestizide in unseren Pflanzen sind. Wir arbeiten eng mit unseren Gärtnern zusammen, was nicht zuletzt der Erfolg von Greenpeace im vergangenen Jahr ist", so Loock.

In beiden Baumärkten wurden wir gebeten Informationsmaterial für die Kundschaft an den Infotresen zu hinterlassen. Unsere Label "Achtung: Pestizide gefährden Bienen!" stecken eventuell noch immer in den Pflanzen.

Bundesweit fand der Protest heute in 38 Städten vor Filialen großer Bau- und Gartenmarktketten wie Bauhaus, Obi und Toom statt. Im April veröffentlichte Greenpeace eine Studie, nach der 79 Prozent der untersuchten Pflanzen aus Baumärkten und Gartencentern Rückstände von Agrargiften enthielten, die Bienen krank machen können. Der Fund dieser Giftcocktails belegt, dass in der Herstellung dieser Zierpflanzen massiv Pestizide eingesetzt werden. Pflanzen haben jedoch keine Beipackzettel. Verbraucher servieren Bienen daher in ihren Gärten mit attraktiven Blüten unbeabsichtigt auch gefährliche Chemikalien.

 

Tags