Klimaaktion bei VW in Flensburg

Media

Am 10.September 2011 beteiligte sich die Greenpeace Gruppe Flensburg an der bundesweiten Aktion gegen die umweltbezogene Aufpreispolitik von Volkswagen.

Ein CO2-minimierter Golf-Benziner kostet einen Aufpreis von ca. 400 Euro. Die Einstandskosten betragen aber nur ca. 260 Euro. Es können keine möglicherweise nicht benötigten Ausstattungen wie Zentralverriegelung oder elektrische Fensterheber gestrichen werden. Eine weitere gesetzliche CO2-Verminderung wird darüber hinaus durch VW europaweit behindert.

Dagegen protestierten wir am Samstag vor dem Flensburger VW-Händler AZF mit einem gemieteten schwarz abgedeckten Golf 6 (1,4 l) und verteilten Flyer an Passanten zur Information.
AZF ist in drei Bereiche klar unterteilt: VW, Audi und Skoda. Wir übergaben unsere Eingabe an einen Verkäufer zur Weiterleitung an die nicht zur Verfügung stehende Geschäftsführung. Er führte ein sehr freundliches Gespräch mit uns, zeigte aber für unsere Forderungen kein Verständnis und verwies im Wesentlichen auf den harten Wettbewerb im Markt.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Homepage von Greenpeace.

PS: Leider erschien zu unserer Aktion niemand von der eingeladenen Presse.

Tags