Spektakuläre Naturfotografie

Media

In Flensburg schneit es selten, aber wenn, dann so richtig! So war es auch am 29.01.2015, der Tag an dem Markus Mauthe seinen Vortrag in der Fachhochschule in Flensburg halten wollte. Das Chaos ging schon nachmittags los: Busse fuhren nur mit großen Verspätungen und im Schneckentempo, die Schüler wurden früher  nach Hause geschickt und wo man hin sah, war nur der Schneeflug unterwegs.

Wir von Greenpeace Flensburg waren uns im Vorfeld schon einig, dass Markus einen sehr beneidenswerten Job hat. Er reist um die Welt und fotografiert die Natur und alle ihre Facetten. In Deutschland hält er schon seit mehr als 10 Jahren in Kooperation mit Greenpeace Vorträge über seine Reisen. Dabei versetzt er seine Zuschauer mit all den unglaublichen Orten, die er fotografiert hat immer wieder ins Staunen.

Der Donnerstag, an dem Markus in Flensburg war, war unter keinen guten Stern gestellt. Neben dem schlechten Wetter kam auch noch ein Missverständnis dazu: Das Auditorium der Universität war nicht nur für Markus gebucht, sondern auch für eine Musikveranstaltung. Kurzfristig musste der Vortrag also in einen großen Hörsaal der Fachhochschule verlegt werden, was bei vielen Besuchern zu Verwirrung führte.  

Trotz der Missverständnisse und des schlechten Wetters war der Vortrag gut besucht und der Hörsaal, in den die Veranstaltung verlegt wurde, war voll. Markus hält seine Vorträge „mit ökologischem Hintergrund“. Das heißt, dass er seine Zuhörer immer wieder dazu anhält, die Umwelt zu schützen und damit die Erde vor dem drohenden Klimawandel zu bewahren. Wenn man seine Bilder sieht, weiß man auch genau, warum ihm das so am Herzen liegt.

Wir von Greenpeace Flensburg freuen uns sehr, dass Markus uns besucht hat und sind begeistert, dass er im August sogar noch einmal kommt. Dann hoffentlich mit besserem Wetter.

Weiterer Infos über Markus Mauthe findet ihr unter www.markus-mauthe.de

Tags